Covid-19

Helfernetzwerk

Wir bringen Hilfesuchende und ehrenamtliche Helfer in Falkenberg und Umgebung zusammen!

Foto: ASB

Durch das Corona-Virus wird das öffentliche Leben zunehmend eingeschränkt.

Wir möchten stärker gefährdeten Menschen beim Einkaufen und anderen Erledigungen des täglichen Lebens helfen und haben deshalb ein Helfernetzwerk organisiert, welches Hilfesuchende und freiwillige Helfer in Falkenberg und Umgebung zusammenbringt. Unsere Helfer unterstützen Hilfesuchende zum Beispiel beim

  • Erledigen von Einkäufen
  • bei Botengängen
  • beim Gassiegehen
  • u.v.m.

Wir koordinieren alle Helfer und stellen den nötigen Kontakt her. Nachdem sich der Hilfesuchende bei uns gemeldet hat, suchen wir unter unseren freiwilligen Helfern eine Person, auf die Zeit und Wohnort des Hilfesuchenden passen. Sobald wir einen passenden Helfer gefunden haben, vermitteln wir den Kontakt an den Hilfesuchenden. Nun kann der Hilfesuchende mit dem freiwilligen Helfer telefonisch in Kontakt treten. Während des Telefonats werden Name, Adresse und gewünschte Hilfeleistung sowie ein passender Zeitpunkt vereinbart.  

Jeder kann mitmachen – einzige Voraussetzungen: Sie sind gesund und haben sich in den letzten Wochen in keinem Risikogebiet aufgehalten.

Eine Anmeldung für unser Helfernetzwerk ist für beide Seiten unter folgender Telefonnummer bzw. Email-Adresse möglich oder über das untenstehende Formular.

Worauf müssen Sie als Helfer achten?

  • Händewaschen: Regelmäßig für 30 Sekunden mit Wasser und Seife
  • Sicherheitsabstand: Halten Sie 1,5 bis 2 Meter Sicherheitsabstand zu Mitmenschen
  • Körperkontakt: Händeschütteln und Körperkontakt unterlassen
  • Husten und Niesen: Keinesfalls in die Hand, besser in ein Taschentuch oder die Armbeuge
  • Gesicht schützen: vermeiden Sie alle Berührungen im Gesicht
  • Mundschutz: Übergeben Sie die Einkäufe mit einem Mundschutz. Dies zeigt Respekt für die hilfsbedürftige Person. Wenn Sie keinen Mundschutz haben, erhalten Sie einen selbstgenähten von uns.
  • Bezahlung: Die Helfer bekommen kein Geld für den Einkauf. Sie arbeiten ehrenamtlich. Es wird lediglich der Warenwert bezahlt. Sowohl das Geld als auch die Ware werden ohne Körperkontakt vor der Haustür ausgetauscht.
  • Für jeden Einkauf lassen sich die Helfer den Kassenzettel aushändigen, damit dieser dem Hilfesuchenden vorlegt werden kann. Es entstehen keine Mehrkosten für den Hilfesuchenden.  

Worauf müssen Hilfesuchende achten?

  • Sie bezahlen den Einkauf bei dem Helfer in Bar. Händigen Sie auf keinen Fall ihre EC- oder Kreditkarte aus.
  • Lassen Sie niemanden in die Wohnung
  • Die Einkäufe werden vor der Haustür übergeben.
  • Der freiwillige Helfer lässt sich im Supermarkt einen Kassenzettel für Ihre Einkäufe aushändigen. Sie können sich somit sicher sein, dass Sie nur die Einkäufe zahlen. Es entstehen für Sie keine Mehrkosten. Die Helfer übernehmen die Arbeit für Sie freiwillig und unentgeltlich.
  • Vermeiden Sie Körperkontakt à kein Händeschütteln, die Helfer zum Dank nicht zum Kaffee einladen à Sie sind dem Helfer nichts schuldig! Die Leute helfen Ihnen gern!

Die Verhaltensregeln stehen Ihnen hier noch einmal zum Download zur Verfügung:

Wenn Sie Hilfe suchen oder sich als freiwilliger Helfer in unserem Helfernetzwerk engagieren wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus oder melden Sie sich unter der 035356 / 44 05 14 bzw. per E-Mail unter helfernetzwerk@asbee.de

 

Bitte die Pflichtfelder ausfüllen(*)

*
*
Name
*

Dieses Projekt ist in Kooperation mit der Stadt Falkenberg entstanden.