Aktuelles aus den Kitas

Vom gegenseitigen Geben und Nehmen

Oft genug, besonders auch in der Vorweihnachtszeit, sprechen alle von guten Taten und vom Helfen. Nur diejenigen, welche diese guten Taten das ganze Jahr über vollbringen ohne dafür direkt etwas Materielles zu bekommen, schweigen meistens und lächeln nur bescheiden. Genau diesen Menschen wollen die Kinder und Erzieherinnen der ASB Kita`s in Falkenberg hiermit einen kleinen Dank sagen.

Lampignonumzug

Foto: ASB/RVEE

So ist es z. B. Hubert Kablitz ,der immer freitags mit unseren Kindern Schach spielt oder Anna Barwisch ,die immer montags mit den Kindern Englisch spricht .Ricarda Hellbach, Peggy Malle und Birgit Geese, die in beiden Einrichtungen als helfende Hände ehrenamtlich unterwegs und dabei sehr, sehr fleißig sind, aber auch Firmen und Geschäftsinhaber in und um Falkenberg, die mit kleinen und großen Scheinen oder Sachmitteln die Kita`s unterstützen, verdienen sich unser großes Lob. Wie traurig wären unsere Kinderfeste ohne die Unterstützung der “Falkenberger Tanzmäuse“ oder der „Falkenberger Blasmusikanten“. All die genannten haben immer ein offenes Ohr für unsere Belange, vor allen Dingen sind sie flexibel und spontan so wie wir auch, denn unsere Anliegen dulden meist keinen Aufschub. Das jüngste Beispiel zeigt uns doch, dass es noch Menschen in Falkenberg gibt, die sich nicht hinter der Floskel „ keine Zeit“ verstecken, sondern sofort zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden. So musste unser Fackelumzug in der Kita.“Schmetterling“ aufgrund von Dauerregen verschoben werden und nur durch die spontane Zusage der „Falkenberger Blasmusikanten“ konnte er überhaupt stattfinden.

Bleibt zu wünschen, dass es viele Nachahmer gibt und Leute, die auch ohne Zeit einfach mal wieder „Dankeschön“ sagen.

 

Im Namen der  Kinder und Erzieherinnen der ASB Kita`s

„Sonnenblume“ und „Schmetterling“